„Bullenlauf von BTC ist noch nicht vorbei“: 52.000 US-Dollar offenbar Untergrenze

An den Börsen ist das Geld da und das Verhalten der Wale deutet darauf hin, dass 52.000 US-Dollar für Bitcoin die Untergrenze ist.

Ether (ETH) hat die Marke von 4.000 US-Dollar überschritten und mehrere Altcoins haben am Montag neue Allzeithochs erreicht. Aus Daten geht hervor, dass der Kaufdruck kurzfristig weitergehen wird.

Händler wollen weiter in Krypto investieren

Unter den Altcoins herrscht ein Handelsrausch, während Bitcoin (BTC) weiterhin stagniert und signalisiert, dass er den Widerstand bei 60.000 US-Dollar angreifen will.

Einige Altcoins, vor allem Dogecoin (DOGE), haben sich seit letzter Woche abgekühlt. Aber Trader sind bereit, weiter zu investieren. Das zeigt sich dem Analysten Lex Moskovski zufolge an der Anzahl der Stablecoins, die an die Börsen kommen.

Die Stablecoin-Zuflüsse sind seit Monaten im Aufwärtstrend. Abgesehen von kurzen „Reset“-Phasen, in denen sie von den Börsen genommen werden, ist der Trend ansonsten ganz deutlich.

Das deutet darauf hin, dass Trader kurzfristig Positionen in verschiedene Kryptowährungen eröffnen wollen.

Die Stablecoin-Reserven auf allen Börsen erreichten in den letzten Tagen ein neues Allzeithoch von über 11,5 Mrd. US-Dollar und liegen nach einem kleinen Rückgang immer noch bei über 11 Mrd. US-Dollar.

„Die Stablecoins an den Börsen sind weiterhin beim Allzeithoch“, so Moskovski zu seinen Twitter-Followern.

„Sofern es keinen schwarzen Schwan gibt, sehe ich so bald kein Ende bei dieser Rallye.“

52.000 US-Dollar „sollte BTC-Untergrenze sein“

Zuvor hatte Cointelegraph über die Orderbücher der Börsen, insbesondere von Binance, berichtet.

Aus den Daten geht unter anderem hervor, dass die Bitcoin-Wale, also Investoren sehr vielen Bitcoins, zwischen 54.000 US-Dollar und 58.000 US-Dollar beträchtliche Positionen eröffnet haben.

Bitcoin-Wal-Cluster. Quelle: Whalemap/ Twitter

Die Monitoring-Webseite Whalemap zeigt, dass 120.000 BTC bei 58.000 US-Dollar gekauft wurden.

Kryptowährungshändler überweisen immer noch Stablecoins an Börsen. Das deutet darauf hin, dass der Bullenlauf für viele Kryptowährungen „nicht so bald enden“ werde.

„Wal-Cluster, NVT, On-Chain-Volumenprofil und andere On-Chain-Indikatoren zeigen, 52.000 US-Dollar sollte die Untergrenze sein“, so das Whalemap-Team gegenüber Cointelegraph.

„Der Bullenlauf von BTC ist noch nicht vorbei.“

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonniere wertvolle Krypto News und Tipps

Du hast dich erfolgreich in meinem Newsletter eingetragen :-)

Es gab einen Fehler bei deiner anmeldung. Bitte versuche es erneut.

World Wide Crypto will use the information you provide on this form to be in touch with you and to provide updates and marketing.